Sixpack-Alkoholpräventionsparcours

Realschüler der 8. Jahrgangsstufe durchlaufen den Sixpack-Alkoholpräventionsparcours  - Alkoholprävention ein wichtiger Baustein der Suchtvorbeugung –

Mittlerweile zum festen Bestandteil der örtlichen Suchtvorbeugung sind die kontinuierlichen Angebote zur Alkoholprävention an den weiterführenden Schulen geworden, die das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Waltrop gemeinsam mit der Fachstelle für Suchtvorbeugung der Drogenhilfe Recklinghausen und Ostvest e.V. und der jeweiligen Schule umsetzt. Ein besonderes Angebot besuchten am 27. und 28.11.2017 die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 der Realschule Waltrop. In dem so genannten „Sixpack-Alkoholparcours“ setzten sie sich spielerisch und erlebnisorientiert an  unterschiedlichen Lernstationen mit dem Thema Alkohol auseinander. Der Parcours umfasste  insgesamt fünf Wissens-Stationen, die von den Schülern in Kleingruppen im Rahmen von drei Schulstunden absolviert wurden. Ziel des Projektes ist es, die Schülerinnen und Schüler darin zu bestärken, auf den Konsum von Alkohol zu verzichten oder den Einstieg hinauszuzögern und eine eigene Haltung zu entwickeln. Ein besonderer Weg in der Vermittlung ist im Präventionsprojekt gewählt worden: Neben pädagogischen Fachkräften betreuten auch Schüler aus der neunten Jahrgangsstufe der Realschule Waltrop das Angebot. Die Schüler sind als Multiplikatoren für dieses Angebot speziell fortgebildet worden, da sie als sogenannte „Peers“ in der Vermittlung altersmäßig noch näher an der Zielgruppe sind.

Bereits zum dritten Mal ist das „Sixpack-Alkoholpräventionsprojekt“ erfolgreich an der Realschule Waltrop umgesetzt worden. Die besondere Zusammenarbeit von Fachkräften und Peers hat sich bewährt und ist gewinnbringend. Die Rückmeldungen der teilnehmenden Schüler waren durchgängig  im oberen Notenbereich und in der Abschlussrunde gab es von allen ein deutlichen „Daumen nach oben“ für den „Sixpack-Parcours“.

Zurück