Der ALK-Parcours

Alk-Parcours - ein Angebot der Suchtvorbeugung für SchülerInnen der 8. Jahrgangsstufe der Gesamtschule Waltrop

Erneut ist es dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Waltrop und der Fachstelle für Suchtvorbeugung der DROB-Drogenhilfe und Ostvest gelungen, den landesweit eingesetzten Alk-Parcours der Stiftung für Prävention (ginko) nach Waltrop zu holen.Am 07. und 08.11.2017 nahmen rd. 180 Gesamtschülerinnen und Gesamtschüler am Alkoholpräventionsprojekt teil.

Kurzinformation zum Parcours:
Der Parcours wurde im Rahmen der Landeskampagne „Sucht hat immer eine Geschichte“ von der ginko Stiftung für Prävention (Mülheim) konzipiert. Im Rahmen von zwei Schulstunden können sich Jugendliche innovativ und handlungsorientiert mit dem Thema Alkohol auseinandersetzen.

Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern werden in diesem Parcours auf spielerische Art und Weise das Jugendschutzgesetz und die Aufsichtspflicht thematisiert, es werden Alternativen zu Alkohol als „Spaßfaktor“ gesucht. Ein „Körper-Puzzle“ klärt darüber auf, welche Organe und Körperteile durch Alkohol geschädigt werden, zudem kann ausprobiert werden, wie Bewegungsabläufe durch Rausch beeinträchtigt sind.

Ziel ist es, Jugendliche darin zu bestärken, auf den Konsum von Alkohol zu verzichten bzw. den Einstieg hinauszuzögern. 

Waltroper Zeitung 10.11.2017

10.11.2017 Waltroper Zeitung.pdf (98,4 KiB)

Zurück